Google I/O 2014 – Eindrücke und Meinung

Published by Philipp Schuster on

Als die Google I/O am Mittwoch 18 Uhr deutscher Zeit losging, war ich leider verhindert und hatte erst 21:30 Uhr Zeit mich ein wenig einzulesen. Am Donnerstag konnte ich dann endlich die Keynote online anschauen, aber das ist einfach leider nicht das selbe, wie es live mitzuerleben. Wie immer gibt es dermaßen viele Neuerungen, dass man sich keinen richtigen Überblick verschaffen kann und das alles erstmal ein paar Tage verarbeiten muss. Heute habe ich glücklicherweise endlich ein wenig Zeit und kann nun ein wenig zur meinen Eindrücken der Google I/O 2014 schreiben – ich weiß es ist schon einige Tage her, aber besser spät als nie! 😉

Erwartungen

Ich hatte natürlich auch ein paar Hoffnungen und Wünsche zur Google I/O für neue Produkte, Updates und Features. Im Gesamten wurde ich auch nicht enttäuscht sondern überrascht. Viele erhoffte Neuigkeiten wurden angekündigt, viel interessantes, sogar auch total unerwartetes wurde angekündigt, aber leider auch ein paar eher kleinere gewünschte Features nicht beachtet. :/ Siehe auch hier:
Meine Wünsche zur Google I/O 2014.

Android

Die Neuerungen und Ideen hinter Android “L”, später möglicherweise Android 5 “Lollipop”, wurden endlich vorgestellt. Der endgültige und mit großer Wahrscheinlichkeit nochmals stark modifizierte Stable-Release wird wohl im Herbst folgen, aber es gibt schon einige echt tolle Infos! 64bit-Support sowie die neue Standard-Runtime ART. Ich bin gespannt, wie sich später das 64bit-System in Verbindung mit an 64bit angepassten Apps “anfühlen” wird. Ich kann mir einen ordentlichen Performance-Boost vorstellen und dann noch in Verbindung mit ART – Das wird/ist eine Mischung mit ordentlich Potenzial!

Eine kleine, interessante und amüsante Geschichte zu ART, “Performance Boosting Thing”, hier bei Android Police!

Android L wird durch Project Volta auch nochmals deutlich energiesparsamer. Wir alle kennen die Akku-Laufzeit Probleme bei Phones und Tablets und darum kann es nur besser werden – bin sehr gespannt, wie stark die Ausbeute wird!

Android TV, Android Car, Android Wear

Ich weiß wie schrecklich die Benutzeroberflächen bei einem Samsung Smart TV sind und wie schrecklich sich Navis bedienen lassen – im Vergleich zu Smartphones. Von daher kann ich es nur begrüßen, wenn die ergänzenden Systeme in Auto-Board-Systeme integriert werden – analog bei den TVs. Zu Android Wear kann ich nur so viel sagen, dass ich mir derzeit für mich kein richtiges Einsatzgebiet für eine eine Smartwatch vorstellen kann. Ist zwar nett, aber ich brauche es nicht.

Material Design

Googles neue Design-Richtlinie Material Design ist sehr interessant. Erste Ansätze sieht man bereits in der Google+ App oder in der Google Slides App (der kleine Button zum Posten unten rechts in der jeweiligen App.) Es geht hier darum, dass das Design so gestaltet wird, dass der Benutzer erkennt wo eine Schaltfläche für welche Aktion da ist, das wird vor allem mit Schatten realisiert. So kann man sich Einführungen beim ersten Starten von Apps größtenteils ersparen und vor allem kommt endlich ein einheitlicher Style für Apps auf Smartphones, über Tablets bis hin zur Desktop-Ansicht!

Ich muss allerdings sagen, dass Google vor allem auf die farbliche Gestaltung achten sollte: In der Google I/O Keynote hat man in der Telefon-App gelb auf blau gesehen – autsch! Ich habe den Eindruck es wurde sich zu sehr auf verspielte Animationen konzentriert und die Farbauswahl hat man nicht so intensiv beachtet. Auf alle Fälle wird das sehr interessant und ich freue mich vor allem auf die angepasste Gmail-Version im Web.

Chrome / ChromeOS

Ich begrüße es sehr, dass Android und ChromeOS sich gegenseitig mehr nutzen werden. So werden Benachrichtigungen vom Phone direkt zum Chromebook gesendet um zum Beispiel auf eine neue SMS oder einen Anruf aufmerksam zu werden – Nice! Auch dass Android-Apps auf ChromeOS laufen werden finde ich ganz interessant. Ich brauche das zwar nicht direkt, aber es ist sicherlich gut das zu haben.

Google Drive

190 Millionen aktive Google Drive Nutzer in 30 Tagen! Wow, was für eine beeindruckende Zahl. Google Drive ist aber wirklich auch mächtig und ich nutze es sehr, sehr intensiv. Das neue Google Drive für das Web das angekündigt wurde, wird schneller, übersichtlicher und von den Funktionen noch mächtiger. Hier gibt es eine Vorschau:
http://googledrive.blogspot.de/2014/06/meet-new-google-drive_25.html
Für mich als intensiven Google Drive Nutzer wird das sicherlich eine große Bereicherung.

Fazit

Es gibt viele tolle Neuerungen und ich war auch von dieser Google I/O mehr als begeistert. Highlights sind für mich das neue Google Drive in der Webversion und Android L.


Philipp Schuster

Hi, I'm Philipp and interested in Computer Science. I especially like low level development, making ugly things nice, and de-mystify "low level magic".

0 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *