IFA Berlin 2018

Nach meinem kleinen Urlaub in Wien bin ich früh am Morgen nach Berlin zurück geflogen und habe dort einen coolen Tag verbracht. In Berlin war ich zunächst aber von 10 bis 15 Uhr auf der IFA und ich möchte euch nun noch erzählen, wie es für mich dort so war. Ja, es ist schon wieder zwei Wochen her, aber ich habe es leider nicht eher geschafft den Artikel zu schreiben.

IFA Berlin 2018

IFA Berlin 2018

Ich war das mittlerweile vierte Mal (in Folge) auf der IFA und muss einfach sagen, dass viele Trends abflachen. Bei Smartphones sind die großen Revolutionen schon einige Jahre her und die gebogenen TVs haben sich nicht wirklich durchgesetzt und sind zu einer Randerscheinung geworden. Das einzige wirklich beeindruckende, was aber schon seit zwei bis drei Jahren zu sehen ist, sind die 4K OLED Fernseher. Okay, dieses Jahr hatten sie schon die ersten 8K OLED Fernseher. Aber mal ehrlich, wer braucht sowas in absehbarer Zeit. Mein Traum ist ja, dass jeder einmal (oder zumindest ich, haha) einen 4K OLED Bildschirm daheim hat, am besten mit 120Hz oder mehr. Okay, Fernseher haben afaik sowieso mehr Hz, aber bei klassischen Computermonitoren haben wir leider immer noch meist nur 60Hz. Und die 120Hz, 144Hz und 240Hz Monitore mit FullHd will ich nicht. Das ist einfach eine nicht mehr zeitgemäße Auflösung.

IFA Berlin 2018: OLED-Tunnel von LG

IFA Berlin 2018: OLED-Tunnel von LG

Was mich auf der IFA wie jedes Jahr am meisten beeindruckt hat sind die Hallen von Sony und LG. Bei LG gab es wieder einen Tunnel aus gebogenen 4K OLED Fernsehern, der einen in fremde Welten abtauchen ließ. Wirklich toll! Bei Sony hat mir wiederum wie jedes Jahr die HiRes Audio Ecke sehr gefallen. Musik hören mit 20.000€ Equipment. Das hat man nicht jeden Tag. Ich muss zugeben selbst trotz der Isolierung hat man viel Umgebungsgeräusche. Da fällt es schwer sich auf die Musik wirklich einzulassen. Es klingt schon perfekt, aber ich denke wirklich zu Tragen kommt das erst, wenn man das daheim in Ruhe genießen kann.

Bei Sony war ich außerdem wie jedes Jahr in der Kamera-Ecke. Ich bin der Meinung, das Sony die besten Kameras macht und in Zukunft immer mehr den Kameramarkt dominieren wird. Die Zukunft ist spiegellos! Ich bin natürlich kein Profi, aber mag es mich zu belesen und mich den technischen Gegebenheiten auseinander zu setzen. Egal ob es um den Normalo-, Amateur-Hobby- oder Profi-Hobby-Bereich geht, Sony hat die richtig geilen Kameras. Ich liebäugle ja immer mit der Sony Alpha 7 (III), aber gut, das ist für mich in weiter ferne. Ich bin ja auch nur Student und kann mir sowas nicht leisten. Aber verdammt, ist das eine geile Kamera. Aber auch günstigere, richtig geile Kameras gibt es bei Sony zu genüge. Sei es die Sony Alpha 7 II, die Sony APS-C-Kameras (Sony Alpha 6300 + Vorgänger oder so, bin gerade nicht mehr sicher), die RX100 Reihe oder günstigere Einstiegsmodelle – Sony macht verdammt geile Kameras. Die anderen Hersteller haben den Markt mit spiegellosen einfach verschlafen, denn da ist gefühlt nur Sony präsent.

IFA Berlin 2018: HiFi Audio Raum bei Sony

IFA Berlin 2018: HiFi Audio Raum bei Sony

Zudem haben Sony Kameras eine tolle Handhabung, tolle Menüführung und tolle Features. Ich bin damit einfach zufrieden! Darum habe ich ja mittlerweile auch selbst eine Sony. Aber dazu bald mehr im Blog.

Die IFA war wie jedes Jahr sehr interessant und ich gehe da gerne hin. Ich sehe viele sehr tolle Dinge die ich gerne hätte und mir wohl nie leisten kann, aber Dinge die mich aus den Socken hauen sehe ich nun auch nicht. Mag vielleicht auch daran liegen, dass ich technisch interessiert bin und eine Ingenieurwissenschaft studiere und daher einfach weiß, was Menschen mit Wissenschaft und Passion alles erreichen können.

Übrigens war ich noch bei Yamaha und hab die verdammt geilen Flügel und Gitarren fotografiert. Das war mit eins der Highlights. Ich stehe total auf Instrumente. Ich kann leider selbst keins spielen, aber ich würde es gerne endlich mal lernen..

Dann bis bald, euer Phips 😉

IFA Berlin 2018: Samsung

IFA Berlin 2018: Samsung

IFA Berlin 2018: Yamaha

IFA Berlin 2018: Yamaha

IFA Berlin 2018: Bildschirmwand aus rotierenden, schmalen Rotorflügeln

IFA Berlin 2018: Bildschirmwand aus rotierenden, schmalen Rotorflügeln

IFA Berlin 2018: Yamaha Flügel

IFA Berlin 2018: Yamaha Flügel

IFA Berlin 2018

IFA Berlin 2018

IFA Berlin 2018

IFA Berlin 2018

Philipp Schuster

Ich bin Philipp, studiere Informatik an der TU Dresden und arbeite als Werkstudent im Bereich Software-Entwicklung bei T-Systems MMS. Ich bin 20 Jahre alt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Programierung, Technik, aber auch mit Joggen und vielen anderen Dingen. Get To Know Me oder schreibt mich an!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.