Lasst die Sommerzeit genau da wo sie ist! Argh!

Von Zeit zu Zeit beschäftigen uns alle die wirklich großen Fragen des Lebens. Sie werden nicht nur an den Stammtischen diskutiert sondern manchmal eben auch am ganz großen Politischen Tisch. Worum geht es? Um nichts geringeres als die Abschaffung der Sommerzeit.

Da mich dieser geballte Blödsinn massiv aufregt muss ich dazu einige Sätze loswerden: Wie kann ein normales, vernunftbegabtes Wesen ernsthaft darauf bestehen die Sommerzeit abschaffen zu wollen? Mit der Sommerzeit beginnen immer die langen Tage des Sommers. Die schönste Zeit des ganzen Jahres. Man sitzt stundenlang bis in den späten Abend mit seinen Freunden und ein paar Bierchen grillend draußen, zum Beispiel an der Elbe und genießt im Juni und Juli, dass es sogar 22 Uhr noch etwas hell ist. Und das will uns jetzt jemand wegnehmen? Da laufe ich Sturm! Ganz ehrlich.

Dann lieber dauerhaft Zentraleuropa auf GMT+2 umstellen (dauerhafte Sommerzeit). Ich bin mit Sicherheit nicht der einzige der das so sehen wird. Millionen Menschen in Deutschland und ganz Zentraleuropa genießen die langen Sommerstunden. Im Juni ist es in Dresden schon früh um 4 Uhr recht hell, wenn ich mich nicht komplett irre. Das braucht wirklich niemand um diese Zeit. Kann mir bitte jemand den Menschen zeigen, der es Abends um 21 Uhr schon dunkel haben möchte?

Okay mal abgesehen von den ganzen Eltern, die im Sommer ihre Kinder nicht so früh ins Bett bekommen. Aber ganz ehrlich: Gibt es einen Menschen der es nicht genießt im Sommer einen langen Abend im Hellen zu verbringen und es unbedingt Dunkel haben muss? Für mich gibt es nichts schöneres als diese Momente mit meinen Freunden zu teilen.

Ist es wirklich so eine Belastung zweimal im Jahr die Zeit umzustellen? Wenn dann bitte dauerhafte Sommerzeit. Und jetzt muss ich weiterlernen, denn nachher habe ich die nächste Prüfung, argh!

Philipp Schuster

Ich bin Philipp, studiere Informatik an der TU Dresden und arbeite als Werkstudent im Bereich Software-Entwicklung bei T-Systems MMS. Ich bin 20 Jahre alt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Programierung, Technik, aber auch mit Joggen und vielen anderen Dingen. Get To Know Me oder schreibt mich an!

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Genau meine Meinung! Nach jedem Urlaub, sogar schon nach dem Wochenende hat man eine gewisse Zeitumstellung zu verkraften. Was sind da einmal im Jahr wegen der Zeitumstellung eine Stunde Schlaf weniger im Vergleich zur gewonnen Lebensqualität.

  2. Yann Mölle sagt:

    Sehe ich ganz genau so! Pro lange Sommerabende!
    Gerade wenn man arbeiten muss möchte man danach noch etwas vom Tageslicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.