Bilder und Videos richtig und übersichtlich organisieren (Tipp)

Immer wieder beschweren sich Fremde im Internet, Freunde von mir oder Familienmitglieder darüber, dass sie ihre Bilder und Videos nicht im Überblick haben. Ich habe seit vielen Jahren ein System, durch das ich den vollen chronologischen und thematischen Überblick über alle Bilder und Videos behalte. Diese Strategie möchte ich euch gerne einmal vorstellen. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen. Dazu noch kurz zu meiner Person: Ich mag Erinnerungen und Familienfotos und habe aufgrund dessen auch ein recht großes Sammelsurium an Fotos und Videos von Familienfeiern, Geburtstagen, Osten, Weihnachten und so weiter.

Das Verfahren

Primär verwende ich das lokale Dateisystem auf meinem Computer und keinen Cloud-Ordner. Ich habe einen gemeinsamen Ordner für Fotos und Videos, beides speichere ich nicht getrennt. In dem Ordner erstelle ich dann für jedes Ereignis einen neuen Ordner, in den dann die Dateien kommen. Dafür habe ich mir folgende Nomenklatur (Bullshitbingo, willkommen an der Uni :D) folgendes Benennungsschema ausgesucht: yyyy-MM-dd [Ereignis+Stichwörter]. Das Datumsformat folgt übrigens den Richtlinien ISO 8601 bzw. RFC3339. Monat und Tag werden numerisch mit führender Null geschrieben. Beispielsweise:

  • 2016-11-01 Bilder von mir (Profilbild)
  • 2016-12-07 Billy Talent Konzert Leipzig Haus Auensee
  • 2016-12-24 Heiligabend mit meinen Eltern (Weihnachten)
  • 2016-12-25 1. Weihnachtsfeiertag mit Oma und Opa

Vorteil

Die Dateinamen an sich sind mir relativ egal, so lange sie eine chronologisch korrekte Reihenfolge aufweisen. Wichtig sind mir die Ordnernnamen. So kann ich im Dateisystem sehr schnell nach allen Bildern bzw. Ordnern mit dem Stichwort „Weihnachten“, „Geburtstag“, „Schwester XYZ“ und so weiter suchen. Dafür muss lediglich jeder Ordnername mit den wichtigsten Stichwörtern versehen werden. Dieses Verfahren bietet mir einen sofortigen und chronologisch korrekten Überblick über alle meine Bilder und Videos. Für die chronologisch korrekte Anzeige sorgt übrigens euer Anzeigetool, da sich aus dem oben genannten Datumsmuster automatisch die alphabetische Reihenfolge ergibt, die gleich der chronologischen ist. Ihr könnt so auch nach allen Dateien von bestimmten Monaten, Jahren oder Tagen suchen. Eine Suche nach allen Heiligabend-Bildern würde zum Beispiel so aussehen: „12-24“. Der Windows-Explorer zeigt mir dann Ordner an, die dem Muster „yyyy-12-24“ entsprechen.

Lokal im Dateisystem habe ich die volle Kontrolle, denn ich würde meine Bilder niemals primär bei Google Fotos oder ähnlichem hosten! Nicht zu vergessen, dass Google gerne alle paar Jahre auch erfolgreiche Dienste einstellt. Ich nutze Google Fotos aber gerne sekundär und lade dort alle Fotos hoch, um die dortigen Suchalgorithmen zu nutzen. Das geht offline im Computer natürlich nicht. Zumindest nicht, sofern man Programme installiert hat, die auch lokal Suchindizes aufbauen. Aber so etwas gibt es glaube ich nicht, zumindest nicht im Umfang, wie bei Google Fotos.

Wie verwaltet ihr eure Fotos und seid ihr damit zufrieden? Schreibt’s in die Kommentare!

Philipp Schuster

Ich bin Philipp, studiere Informatik an der TU Dresden und arbeite als Werkstudent im Bereich Software-Entwicklung bei T-Systems MMS. Ich bin 20 Jahre alt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Programierung, Technik, aber auch mit Joggen und vielen anderen Dingen. Get To Know Me oder schreibt mich an!

Das könnte Dich auch interessieren...

Datenschutzerklärung für die Kommentarfunktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.