Empfehlung: „Winter on Fire“ (Netflix-Original)

Die Majdan-Proteste in Kiew sind schon zwei Jahre her, man hört in den Nachrichten nicht viel mehr von dort und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht wie es genau in der Ukraine nun aussieht. Der Krieg scheint jedenfalls immer noch zu laufen: 2000km entfernt von Deutschland.

Die politischen Entwicklungen habe ich damals intensiv im Fernsehen verfolgt, aber wie das so ist, ist das bis heute fast schon in Vergessenheit geraten. Letzte Nacht habe ich mir aber die Dokumentation „Winter on Fire: Ukraine’s Fight For Freedom“, ein Netflix-Original angeschaut. Ich habe gedacht, dass es sich dabei um eine 0815 Doku im N24-Format handelt, die man während des Einschlafens so nebenbei angucken kann.

Doch weit gefehlt, die Dokumentation war sehr bewegend, schockierend und auch angsteinflößend. Es wurden viele Originalaufnahmen gezeigt und auch alle Entwicklungen der drei Monate andauernden Proteste detailliert und interessant aufbereitet.

Von den brutalen Szenen der „Berkut“-Polizei-Einheiten wurde mir richtig schlecht. Ich konnte es nicht glauben, dass sowas in solchem Umfang geschehen ist. Die Polizisten der Berkut-Einheit treten zu Dutzenden sinnlos auf auf der Straße liegengebliebene, schutzlose, friedliche Demonstranten ein und sind in einem regelrechten Gewaltrausch, vor dem sich selbst friedliche Demonstranten nicht schützen konnten. Es wurden Eisenknüppel genutzt, bis es irgendwann auch noch zum Schusswaffeneinsatz kam. Unvorstellbar krank.

Vor zwei Jahren wusste ich zwar schon von Schusswaffen und Polizeigewalt, aber bei diesen Originalaufnahmen wird einem das Ausmaß erst richtig bewusst. Diese Dokumentation hat mich wirklich sehr schockiert. Also schaut sie besser nicht kurz vor dem Schlafengehen, aber sonst empfehle ich sie euch wirklich. Wer politisch interessiert ist, der wird sie sicherlich auch sehr interessant finden. Diese Dokumentation ist nicht ohne Grund für einen Oscar nominiert.

Weiterlesen beziehungsweise die Doku anschauen:
Wikipedia: Euromajdan
Netflix: „Winter on Fire: Ukraine’s Fight For Freedom“

Philipp Schuster

Ich bin Philipp und studiere Informatik an der TU Dresden. Meine Interessen sind sehr breit gefächert und reichen von Web und Technik über Social Media und Programmierung bis hin zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Außerdem blogge ich hier bereits seit Anfang 2014 regelmäßig und es macht mir großen Spaß! Get To Know Me!

Das könnte auch interessant sein...

Datenschutzerklärung für die Kommentarfunktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA lösen *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.