Super-Blutmond und Straßenverkehr bei Nacht in Dresden

Heute bin ich 4 Uhr früh aufgestanden, um den „Super-Blutmond“ zu fotografieren. Strenggenommen war es eigentlich sogar ein „Super-Blut-Vollmond“. Also habe ich mir mein Stativ und meine Kamera geschnappt und bin raus auf die Nürnberger Straße gegangen. Es war kalt, recht dunkel, ich war müde und so hatte das Ganze einen Hauch Grusel. Es waren leider viele Wolken, wodurch ich keine tollen Aufnahmen aufnehmen konnte. Das einzige Foto des Tages das mir gut gefällt ist dieses:

Blutmond in Dresden am 28. September 2015 04:49 Uhr

Blutmond in Dresden am 28. September 2015 04:49 Uhr

Anschließend habe ich endlich, weil ich das schon super lang mal machen wollte, langzeitbelichtete Aufnahmen von einer Straßenkreuzung bei Nacht aufgenommen. Besonders das erste der zwei folgenden Bilder finde ich richtig cool.

Langzeitbelichtete Straßenkreuzung in Dresden am 28. September 2015 gegen 5 Uhr früh.

Langzeitbelichtete Straßenkreuzung in Dresden am 28. September 2015 gegen 5 Uhr früh.

Langzeitbelichtete Straßenkreuzung in Dresden am 28. September 2015 gegen 5 Uhr früh.

Langzeitbelichtete Straßenkreuzung in Dresden am 28. September 2015 gegen 5 Uhr früh.

Philipp Schuster

Ich bin Philipp, studiere Informatik an der TU Dresden und arbeite als Werkstudent im Bereich Software-Entwicklung bei T-Systems MMS. Ich bin 22 Jahre alt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Programierung, Technik, aber auch mit Joggen und vielen anderen Dingen. Get To Know Me oder schreibt mich an!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.