Horseshoe Bend & Glen Canyon-Staumauer

Nach Monument Valley sind wir am Abend des 3. August in Arizona angekommen. In Arizona waren wir aber zunächst nicht sehr lange, da wir am 4. August am Nachmittag wieder nach Utah gefahren sind. Wer sich das auf der Landkarte anschaut, wird das nachvollziehen können. Am 4. August erkundeten wir weiter das Colorado-Plateau und sahen Horseshoe Bend und die Glen Canyon-Staumauer bzw. das Südende vom Lake Powell. All das liegt am Colorado River.

Den berühmten Antelope Canyon haben wir übrigens nicht sehen können. Wir waren zwar an der Stelle, wo die Führungen der Indianer beginnen und enden, das liegt nämlich in von Indianern verwaltetem Gebiet, aber wir hatten keine Reservierung. Wir hätten mehrere Stunden in der Hitze warten müssen, aber das war es uns nicht wert. Wir hätten so ja auch sehr viel Zeit dabei verloren.

So sind wir aber direkt von Antelope Canyon weiter gefahren um keine Zeit zu verlieren und in Page, Arizona gelandet. Von dort war es ein Katzensprung zum Glen Canyon-Damm sowie Horseshoe Bend. Zuerst waren wir bei der Staumauer und dann bei Horseshoe Bend. Der Weg zu Horseshoe Bend ist nicht ganz leicht, denn man muss in eine Richtung vom Parkplatz 1,2km laufen. Wir liefen in der Mittagssonne bei weit über 40 Grad durch die Wüste, es ging kaum Wind. Ich muss fairerweise aber sagen, dass man die Hitze durch die extrem trockene Luft nicht so sehr gespürt hat. Es war zwar etwas komisch in der Hitze, aber ich hab das recht gut verkraftet.

Der Ausblick bei Horseshoe Bend ist echt toll, aber auch sehr gefährlich. Dort gibt es keine Sicherheitsabsperrungen und man muss auf die Felsen klettern für einen guten Ausblick. Der Abgrund ist vielleicht etwas mehr als 300m tief, was mir aber nichts ausgemacht hat. Zum Glück habe ich keine Höhenangst im Gegensatz zu meiner Mutter!

Am Abend/späten Nachmittag ging es dann zurück nach Utah in Richtung Bryce Canyon. Kurz vor dem Bryce Canyon haben wir übernachtet.

Finde hier (phip1611.de/tag/usa-urlaub-2015/) alle Posts meines großen USA-Abenteuers!

Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Bei Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Bei Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Colorado-River nach Glen Canyon-Staumauer (Blick Richtung Süden; Staumauer hinter mir)

Colorado-River nach Glen Canyon-Staumauer (Blick Richtung Süden; Staumauer hinter mir)

Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Ausgestellte, versteinerte Dinosaurierspuren bei Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Ausgestellte, versteinerte Dinosaurierspuren bei Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Bei Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Bei Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Bei Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Bei Glen Canyon-Staumauer (Südende Lake Powell, nahe Page, Arizona)

Auf dem Weg zu Horseshoe Bend. 1,2km langer Wanderweg bei über 40°C in der Mittagssonne in der Wüste

Auf dem Weg zu Horseshoe Bend. 1,2km langer Wanderweg bei über 40°C in der Mittagssonne in der Wüste

Auf dem Weg zu Horseshoe Bend. 1,2km langer Wanderweg bei über 40°C in der Mittagssonne in der Wüste

Auf dem Weg zu Horseshoe Bend. 1,2km langer Wanderweg bei über 40°C in der Mittagssonne in der Wüste

Horseshoe Bend am Colorado River

Horseshoe Bend am Colorado River

Horseshoe Bend am Colorado River

Horseshoe Bend am Colorado River

Horseshoe Bend am Colorado River

Horseshoe Bend am Colorado River

Sand nahe Horseshoe Bend am Colorado River

Sand nahe Horseshoe Bend am Colorado River

Horseshoe Bend am Colorado River

Horseshoe Bend am Colorado River

Am Südwest-Ende von Lake Powell/Glen Canyon Recreation Area. So sieht Camping in den USA aus, ich habe Aberdutzende dieser Megawohnwagen gesehen.

Am Südwest-Ende von Lake Powell/Glen Canyon Recreation Area. So sieht Camping in den USA aus, ich habe Aberdutzende dieser Megawohnwagen gesehen.

Auf dem Weg zum Bryce Canyon (Richtung Norden im Süden Utahs)

Auf dem Weg zum Bryce Canyon (Richtung Norden im Süden Utahs)

Auf dem Weg zum Bryce Canyon (Richtung Norden im Süden Utahs)

Auf dem Weg zum Bryce Canyon (Richtung Norden im Süden Utahs)

Auf dem Weg zum Bryce Canyon (Richtung Norden im Süden Utahs)

Auf dem Weg zum Bryce Canyon (Richtung Norden im Süden Utahs)

Auf dem Weg zum Bryce Canyon (Richtung Norden im Süden Utahs)

Auf dem Weg zum Bryce Canyon (Richtung Norden im Süden Utahs)

Übernachtung vor dem Bryce Canyon in einer Anlage mit vielen kleinen Hütten.

Übernachtung vor dem Bryce Canyon in einer Anlage mit vielen kleinen Hütten.

Finde hier (phip1611.de/tag/usa-urlaub-2015/) alle Posts meines großen USA-Abenteuers!

Philipp Schuster

Ich bin Philipp, studiere Informatik an der TU Dresden und arbeite als Werkstudent im Bereich Software-Entwicklung bei T-Systems MMS. Ich bin 20 Jahre alt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Programierung, Technik, aber auch mit Joggen und vielen anderen Dingen. Get To Know Me oder schreibt mich an!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.