Google+ Collections: Leitfaden

Philipp Schuster

Hey Leute, ich bin Philipp und studiere Informatik an der TU Dresden. Ich bin 19 Jahre jung und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Technik, Computern, Programmieren, aber auch mit Joggen, Kochen und Backen. Get To Know Me!

Das könnte auch interessant sein...

Datenschutzerklärung für die Kommentarfunktion.

4 Antworten

  1. Maik sagt:

    Ich finde die Idee der Collections ala Pinterest sehr gut. Vorallem wird es für mich eine Gute alternative zu den leeren Kreisen in die ich etwas Teile um es zu „bookmarken“.
    Aber wie auch im Artikel kurz angeschnitten, wäre es das Killerfeature gewesen gemeinsam solche Collections führen zu können …wie sehr wünsche ich mir auch gemeinsame Fotoalben!!

  2. Olaf Klein sagt:

    Nettes Feature. Danke für die Zusammenfassung.

    Ich werde es anfangen zu nutzen, wenn es von iOS aus nutzbar ist. Vom iPhone kommen die meisten meiner Postings…

  1. 22. August 2015

    […] Beiträge und bieten einige Möglichkeiten für Content Curation. Schon ausprobiert?   Google+ Collections: Leitfaden […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.