Chrome Datenkompression: Auswirkung auf Schrift in Bildern

Als ich vorhin den Blogpost über ChromeOS 42 veröffentlicht habe, war ich über die schlechte Qualität der Schrift in den Screenshots verwundert. Ich habe die Bilder nicht groß komprimiert und WordPress sollte eigentlich auch nicht an der Bildqualität rumschrauben. Mir ist schnell in den Sinn gekommen, dass es möglicherweise an der Chrome Datenkompression liegen könnte, die neulich auch für die Desktop-Varianten von Chrome erschien (auf Android gibt es sie übrigens schon sehr lange).

Natürlich ist mir bewusst, dass mit einer Komprimierung ein Verlust einhergeht. Was mich daran aber so stört steht ein Stück weiter unten.

Chrome Datenkompression

Ich habe die Option in Chrome seit ein paar Wochen aktiv gehabt (im Screenshot bereits deaktiviert) und für den Bildvergleich den Blogpost parallel im Inkognito-Modus geladen. Dort sah die Schrift im Screenshot deutlich besser aus, so wie auch im originalen Screenshot. Die Vergleichsbilder findet ihr am Artikel-Ende!

Ich benutze die Chrome Datenkompression auf Android schon sehr lange und dort ist mir etwas dergleichen nie aufgefallen. Möglicherweise wurde die generelle Qualität der Bilder seitens Google vor Kurzem heruntergeschraubt um die Massen an Anfragen und Daten besser bewältigen zu können, doch ich bin etwas verwundert. Google wandelt die Bilder ja in das eigene *.webp-Bildformat um, welches bei gleicher Qualität um einiges kleiner ist. Wenn dann noch die Qualität niedriger gesetzt wird, dann sollte die Dateigröße erheblich sinken. Soweit klar? Gut, warum ist die eingesparte Datenmenge dann nur bei 7%?

Also unter diesen Bedingungen lohnt sich die Kompression am Desktop definitiv nicht für mich. Die Qualität leidet spürbar und die Einsparung ist quasi nicht vorhanden. Auf Android ist meine Einsparung übrigens bei 30% und dort ist mir die Qualität nie negativ aufgefallen.

Anhänge

Achtung! Ich muss zugeben, dass man den Unterscheid in den folgenden Screenshots leider nich so gut erkennt. Betrachtet man die Problematik aber direkt, dann fällt der Qualitätsunterschied wirklich deutlich auf.

Schrift in Bildern bei aktivierter Chrome-Datenkompression

Schrift sieht verwaschener aus. (Zum Vergleich das andere Bild anschauen)

Schrift in Bildern bei deaktivierter Chrome-Datenkompression

Schrift sieht klarer aus. (Zum Vergleich das andere Bild anschauen)

Philipp Schuster

Ich bin Philipp, studiere Informatik an der TU Dresden und arbeite als Werkstudent im Bereich Software-Entwicklung bei T-Systems MMS. Ich bin 22 Jahre alt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Programierung, Technik, aber auch mit Joggen und vielen anderen Dingen. Get To Know Me oder schreibt mich an!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.