Panometer: Dresden 1945

Heute habe ich mir das Panometer in Dresden angeschaut, nachdem ich mir das bereits vor mehreren Monaten vorgenommen hatte. Ich bin geschichtlich sehr interessiert und so musste ich mir „Dresden 1945“ einfach unbedingt ansehen, ich habe mich darauf richtig gefreut.

Panometer Dresden 1945

Zerstörte Dresdner Innenstadt nach dem Bombardement im Februar 1945 – Panometer Dresden (18. Februar 2015)

Die Ausstellung ist noch bis Mai 2015 zu besichtigen und ich kann jedem nur empfehlen sich das auch mal anzuschauen. Wenn ihr reingeht, erwartet euch nicht einfach nur das riesengroße Panorama, sondern es stehen zahlreiche Infotafeln mit sehr interessanten Fakten und Bildern bereit – ich fand’s zumindest sehr interessant! Das Panorama ist wirklich riesig und extrem detailliert. Ich war richtig begeistert!

Panometer Dresden 1945

Zerstörte Dresdner Innenstadt nach dem Bombardement im Februar 1945 – Panometer Dresden (18. Februar 2015)

Versteht das bitte nicht falsch, das Thema ist schließlich sehr bedrückend. Das ist jedoch erstklassiges Material um überhaupt einmal einen Eindruck von einer komplett zerstörten (Innen-)Stadt zu erlangen. Durch den Aussichtsturm und das geschickt erstellte Panorama wirkt es sehr perspektivisch, wodurch es ermöglicht wird sich in das damalige Stadtbild hineinzuversetzen.

Auch wenn man logischerweise nichts davon erfährt, wie sich die Menschen damals gefühlt haben, sowohl während der Bombardierung als auch kurz danach, so herrscht dennoch eine sehr bedrückende Stimmung, die durch passende Musikeinlagen und Lichteffekte erzeugt wird.

Panometer Dresden 1945: EIngang

Eingang – Es war eine überraschend lange Warteschlange da. Wir standen geschätzt 25 Minuten an.

Für mich war es ein wirklich toller und interessanter Abstecher nach Dresden! Ich habe im Panometer extra nach Regeln zwecks Fotografieren geschaut, jedoch nichts gefunden, also gehe ich davon aus die Bilder hier posten zu dürfen. Ich habe die Bilder extra auf nur zwei Stück begrenzt. Wäre cool wenn ihr dort mal vorbeischaut.

Philipp Schuster

Ich bin Philipp, studiere Informatik an der TU Dresden und arbeite als Werkstudent im Bereich Software-Entwicklung bei T-Systems MMS. Ich bin 22 Jahre alt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Programierung, Technik, aber auch mit Joggen und vielen anderen Dingen. Get To Know Me oder schreibt mich an!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.