[Ver. 2] [Update] Google+ Profil-Statistiken in Google Docs Tabelle schreiben mit Google Apps Script

Update 15.08.2014

Ich habe den Code überarbeitet und er ist nun besser lesbar und logischer aufgebaut. Siehe unten.

Vor vier Tagen habe ich hier im Blog mein kleines Projekt Google+ Profil Aufrufe in Google Docs Tabelle (Spreadsheet) schreiben mit Google Apps Script vorgestellt. Ich habe das wesentlich überarbeitet und würde es gerne noch mal zeigen, diesmal zusammen mit dem (Google Apps Script) Code. Mein Script loggt nun täglich die Google+ Aufruf-Statistiken und die Anzahl der Follower von einem Kollegen sowie von mir. Zusätzlich werden in die Tabelle die Differenzen und Vergleichsoperatoren vollautomatisch hinzugefügt. Das ganze schaut nun so aus:

Tabelle - [Ver. 2] Google+ Profil-Statistiken in Google Docs Tabelle schreiben mit Google Apps Script

Tabelle – [Ver. 2] Google+ Profil-Statistiken in Google Docs Tabelle schreiben mit Google Apps Script

Zusammenfassend

Ich habe die Tabelle optisch ein wenig aufgewertet und weitere Bereiche ergänzt, wie die Differenzen und die Anzahl der Follower. Alles wird nun vollkommen autonom vom Skript bearbeitet. Der Code ist ein Stück weiter unten im Skript.

Was macht das Skript

Das Skript ist dazu gedacht, dass Statistiken des Google+-Profil von einem Bekannten und mir bezüglich der Aufrufe und der Anzahl der Follower täglich in einer Google Docs Tabelle (Spreadsheet) gespeichert werden. Jeden Tag wird das Skript automatisch aufgerufen, so dass eine Liste/Statistik angelegt wird, damit wir in ein paar Monaten dann Wachstumsdiagramme erstellen können.

Wie funktioniert es

Google Apps Script bietet die Möglichkeit sehr, sehr einfach auf der Google-Infrastruktur zu skripten. Damit ist auch eine sehr einfache Kommunikation zwischen Skript und Google Tabellen/Spreadsheets oder Google Docs Textdokumenten möglich.

Mein Skript wird täglich von Google durch einen zeitlich gesetzten Auslöser (Trigger) aufgerufen und arbeitet nacheinander folgende Punkte ab:

1. Daten holen

Damit die Daten in die Tabelle eingearbeitet werden können, müssen sie natürlich zuerst einmal geholt werden. Die Anzahl der Follower kann ich direkt und super easy über die Google Peoples API (eine Demo kann man sich in Googles API Explorer anschauen) abfragen, doch die Google-Entwickler haben leider die Anzahl der Google+-Profil-Aufrufe nicht in diese API integriert (obwohl das eine öffentliche Ressource ist!) und so gehe ich den Umweg, dass ich mir die Anzahl der Aufrufe aus dem Quelltext hole. Da der URL-Service in Apps Script leider große Seiten per HTTP zu laden nicht unterstützt, bin ich den Umweg über meinen Webserver gegangen. Apps Script ruft nun ein Skript auf meinem Webserver auf und dieses Skript analysiert den Quelltext der Google+-Profile und sendet die gewonnen Informationen an mein Apps Script zurück.

2. Daten in aktive Tabellenzeile schreiben

Nun habe ich die Werte für die Follower und Aufrufe der beiden Google+-Profile abgerufen und im nächsten Schritt werden die Daten in die Tabelle geschrieben. Hierfür wird vereinfacht gesagt eine Zeile der Tabelle „geöffnet“ und dann werden die Spalten der Zeile nacheinander mit Werten befüllt.

Fazit

Powered by Google. Google Docs ist sehr benutzerfreundlich und bietet zudem für Entwickler interessante Möglichkeiten für automatisierte Aufgaben gemäß dem (offiziellen) Motto: Do More. With Google. Zudem hat man natürlich die ganzen Vorteile einer Cloud mit dabei. Kann es jedem wärmstens empfehlen, es gibt ungeahnte Möglichkeiten. Ich finde Google Apps Script richtig klasse und mache hier vielleicht mal ein paar Tutorials. Es ist einfach eine super Sache!

Update 15.08.2014

Code

(Für RSS-Feed Leser: Link zu diesem Beitrag beziehungsweise der Link zu Pastebin.com.)

Philipp Schuster

Ich bin Philipp, studiere Informatik an der TU Dresden und arbeite als Werkstudent im Bereich Software-Entwicklung bei T-Systems MMS. Ich bin 22 Jahre alt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Programierung, Technik, aber auch mit Joggen und vielen anderen Dingen. Get To Know Me oder schreibt mich an!

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Michael sagt:

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für das Tut. Hat mir sehr geholfen in Google Apps Script ein bißchen reinzufuchsen.

    Ein kleiner Tipp von mir, da ich deine Funktion für das Datum sehr umständlich fand, habe ich da meiner Meinung nach eine elegantere und kürzer Variante gefunden 😉

    var date = Utilities.formatDate(new Date(), „GMT+2“, „yyyy-MM-dd“);

    erzeugt exakt genau dieselbe Ausgabe wie deine Funktion. Es ist damit auch sehr einfach die Uhrzeit gleich noch mit schreiben zu lassen.

    Wie du deine Ausgabe formatieren kannst, ist hier super dokumentiert.
    http://docs.oracle.com/javase/7/docs/api/java/text/SimpleDateFormat.html

    Ansonsten wirklich sehr gut geschrieben.

    Gruß Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.