„Lighters“ / „Super Bass“ Mashup by Kurt Schneider: Bin beeindruckt!

Ich bin gestern Abend zufällig über das nun fast schon zwei Jahre „alte“ „Lighters“ / „Super Bass“ Mashup von Kurt Schneider gestoßen und ich finde das einfach so hammermäßig genial! Besonders diese eine ein paarmal wiederkehrende Stelle/Tonspur (weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll) bei der Kurt auf dem Keyboard/Synthesizer spielt und sich so genial anhört und sich immer weiter steigert – hauptsächlich im Refrain. Ich hoffe ihr hört raus was ich meine und das es euch dazu auch noch so wie mir äußerst gut gefällt. 😀 Ich finde das einfach nur total beeindruckend, klingt echt stark! (Die Tonspur die zum Beispiel bei 1:13 einsetzt.) Kurt Schneider ist einfach so genial.. 🙂

Allerdings klingen die Stellen wo Aimée Proal (die Sängerin) so extrem hoch singt leider schon ziemlich elektronisch „nachjustiert“. Kann mir schwer vorstellen, dass sie diesen Ton so lange und so monoton halten kann. Bin da aber auch kein Experte und kann das nicht objektiv (genug) einschätzen! Klingt etwas seltsam, aber auch nicht total blöd.

Auf alle Fälle klingt es als Ganzes aber richtig genial! Hier nochmal der Link.

PS: Diese Aimée Proal ist übrigens auch in ein sehr tolles Cover von „A Thousand Years“ mit Lindsey Stirling und Kurt Schneider involviert. Genaueres ist auch hier zu finden als ich den Link dazu vor ein paar Wochen postete.

Philipp Schuster

Ich bin Philipp, studiere Informatik an der TU Dresden und arbeite als Werkstudent im Bereich Software-Entwicklung bei T-Systems MMS. Ich bin 22 Jahre alt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Programierung, Technik, aber auch mit Joggen und vielen anderen Dingen. Get To Know Me oder schreibt mich an!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.