Meine Lieblings-Google-Dienste

Dass ich ein Google Fan bin und mit den Diensten super zufrieden bin muss ich ja nicht nochmal erwähnen, aber es gibt unter denen doch ein paar, die mir richtig ans Herz gewachsen sind. 😀

Organisation

Gmail

Mails halt, was soll man da groß dazu sagen? Nichts spektakuläres aber dennoch wichtig.

Kalender

Alle meine längerfristigen Termine werden brav in den Kalender eingepflegt. Durch die Benachrichtigungen bekomme ich dann im Voraus genügend Erinnerungen, so dass ich praktisch gesehen wirklich 99% all meiner Termine niemals vergesse. Nutze den Kalender jetzt seit zwei Jahren und seit anderthalb Jahren sehr intensiv. Bin sehr zufrieden! Lustig dass noch Leute mit Terminplanern in Buchform umherlaufen – dort gibt es keine automatische Erinnerungsfunktion. Außerdem würde das bei mir an der Fülle von Terminen scheitern, da ich dann den Überblick in einem Heft verlieren würde, vor allem für längerfristige Termine. Außerdem habe ich hier direkt und automatisch anstehende Google+ Events sowie anstehende Google+ Hangouts On Air mit drinstehen, yeah! 😀

Keep

Für Notizen zwischendurch wunderbar. Die Funktion der Standortbasierten Benachrichtigungen ist sehr schick. So kann ich mir meine Einkaufsliste einblenden lassen wenn ich zum Beispiel gerade am Kaufland xyz bin.

Google Now

Dieser Dienst fasziniert mich. Er liefert wirklich sehr hilfreiche Informationen, aber nur wenn ich in der Großstadt bin. Bei mir auf dem Land ist leider eher wenig los, aber wenn ich z.B. in Chemnitz, Sachsen bin kommt dann schon eine Fülle an Informationen. Now war mir bis jetzt bereits sehr hilfreich in Oslo, Rostock und Berlin.

Da man natürlich jederzeit auf alles Zugriff hat, über Android als auch den Browser, ist eine bequeme Verwaltung jederzeit gewährleistet.

Social

Google+

Was wäre ich nur ohne Google+? Ich liebe es so unglaublich sehr. Jeden Morgen zum Frühstück wird der Newsstream gelesen sowie fleißig Kommentare und +1’s verteilt. Im laufe des Tages wird dann an Diskussionen (Kommentare) unter Beträgen politischer, wirtschaftlicher und technischer Natur teilgenommen sowie mehrfach mein ziemlich voller Google+ Stream gelesen (über 240+ aktive Personen/Seiten derzeit im Stream und es werden immer mehr). Hin und wieder lerne ich ein paar coole Leute kennen mit denen man dann interessante Gespräche führen kann zu überwiegend technischen Themen.

Hangouts

Mit dem tollen Messenger von Google(+) wird dann mit meinen Leutchen geschrieben sowie -wie bereits erwähnt- neue Leute kennengelernt. Mit der Hangouts Erweiterung für Chrome und der Android-App ist man immer bestens vernetzt. Besonders die Smileys bei Hangouts sind einfach der absolute Oberhammer und bereiten mir und auch meinen Chatpartnern doch immer wieder mal ein Schmunzeln. 😀

Unterhaltung

Play Music

Play Music liefert mir immer die richtige Musik um über den Tag zu kommen dank der Schnellmixe. Anfangs mochte ich die zwar ganz und gar nicht, aber mittlerweile habe ich sie zu schätzen gelernt, denn man muss sich nicht immer selber eine Playlist zusammenstellen bekommt aber auch nicht durch eine zufällige Wiedergabe nicht zueinanderpassende Songs gespielt.

Produktivität & Office

Drive / Docs

Effektiveres Dateimanagement ist für mich Google Drive. Siehe dazu auch in meinen Artikel über Drive in dem ich das effektive Dateimanagement versucht habe mal ein wenig näher zu erläutern. 🙂

Informieren

Google+

In meinem Stream folge ich allen bedeutenden nationalen und internationalen Nachrichtenmagazinen.

Play Kiosk

Mit dem Play Kiosk konnte ich mich zwar zunächst nicht so richtig anfreunden, aber mittlerweile ist er mir doch schon ein bisschen sehr ans Herz gewachsen. Man kann die verschiedensten Nachrichtenquellen in einem einheitlichen Layout lesen und alles ist nur einen Wisch entfernt.

Chrome

Da ich den Play Kiosk doch immer mehr nutze verliert Chrome immer mehr an Bedeutung, zu mindest wenn ich Mobil unterwegs bin.

Ich nutze natürlich alle Google-Dienste gerne und intensiv, aber diese hier werden doch am häufigsten beansprucht.

Philipp Schuster

Ich bin Philipp, studiere Informatik an der TU Dresden und arbeite als Werkstudent im Bereich Software-Entwicklung bei T-Systems MMS. Ich bin 22 Jahre alt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit meinem Blog, Programierung, Technik, aber auch mit Joggen und vielen anderen Dingen. Get To Know Me oder schreibt mich an!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.